Sunken Cathedrals – Die versunkenen Kathedralen

 


„Sunken Cathedrals – Die versunkenen Kathedralen“, R/IN Zagreb (HR)


 

Das in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Siniša Majkus entstandene Projekt „Sunken Cathedrals – Die versunkenen Kathedralen“ von R/IN Zagreb ist eine sehr bedeutungstiefe und poetische Installation, die aus sieben Türmen besteht. Mittels Licht und Klang entstehen Analogien zu Claude Monets Darstellungen der Kathedrale von Rouen, die von der Veränderung unserer Wahrnehmung durch den Einfluss des Lichts erzählen. Gleichzeitig spiegeln die Säulen auch unser Inneres wider, das sich stets in einem anderen Licht zeigt. Debussys Prelude „Die versunkene Kathedrale“ ist Teil der Klanginstallation und spannt bei diesem Projekt auch inhaltlich einen Bogen zwischen visuellem und auditivem Erlebnis.

Krešimir Rogina ist ein kroatischer Künstler und Architekt. Neben seinem Architektenbüro Peneziv & Rogina arbeitet er an unterschiedlichen Projekten weltweit. Roginas Werke wurden u.a. drei Mal bei der Biennale in Venedig gezeigt.

 

Foto (c) R/IN Zagreb

SUNKEN CATHEDRALS by R/IN Zagreb        Krešimir Rogina, art director

Siniša Majkus, sculptures                                 Tvrtko Ćavar & Igor Teofilović, light & sound

Dario Jukica, technical support                         Kupole, construction


Es freut uns besonders, die Veranstaltung Klanglicht 2019 erstmals zu unterstützen. Grenzübergreifendes Arbeiten gehört für die GRAWE mit unseren zahlreichen Versicherungstochtergesellschaften in Süd- und Osteuropa dazu. Umso mehr freuen wir uns daher auch die Patronanz für die Installation „Die versunkenen Kathedralen“ des kroatischen Künstlers Krešimir Rogina am Freiheitsplatz zu übernehmen.

– Mag. Klaus Scheitegel, GRAWE Generaldirektor

UNTER DER PATRONANZ VON