Les Luminéoles


“Les Luminéoles”, Porté par le Vent (FR)


Zum 5. KLANGLICHT-Jubiläum wieder dabei!
Bereits 2017 flogen den bunten „Luminéoles“ die Herzen des KLANGLICHT-Publikums zu. Zum fünften Geburtstag von Klanglicht kehren die poetischen Luftwesen zurück und schweben dieses Mal durch die Lüfte über dem Grazer Opernring. „Les Luminéoles“ sind eine Installation des französischen Kollektivs Porté par le Vent. „Vom Wind getragen“ − das ist auch Programm, wenn sich die mit Helium und Licht gefüllten Wesen in die Luft begeben, mit dem Wind tanzen und den Grazer Nachthimmel verzaubern.

Christophe Martine, der Gründer des Kollektivs „Porté par le Vent“, hat schon 1987 im Alter von 14 Jahren seine Leidenschaft für das Gleitschirmfliegen entdeckt und diese Passion in den vergangenen Jahren perfektioniert. Sein Hobby machte er letztlich auch zu seinem Beruf: Als Sportpädagoge setzt er sich seit fast zwanzig Jahren gemeinsam mit seinen Schülern mit dem Thema des Drachenfliegens auseinander. Ausgehend von „Les Luminéoles“ hat Christophe Martine seither mehrere Programme mit Lichtkunstwerken entwickelt, die klingende Namen tragen wie „Le Bal des Luminéoles“ oder „Jardin d’hiver“. „Les Luminéoles“ sind in Zusammenarbeit mit Fête des Lumières Lyon entstanden.

Technische Umsetzung: grafx live Marketing
Foto (c) Alex Koch


„Das Schauspiel mit Licht und Klang im öffentlichen Raum ist in dieser Dimension und Vielfalt einzigartig und außergewöhnlich. Mit der Bespielung der gesamten Grazer Innenstadt an 19 Standorten zeigt Klanglicht auf beeindruckende Weise, dass Kunst Menschen bewegen, berühren und begeistern kann.“ 
– Gernot Blümel, Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien