Axioma
(2018)


„AXIOMA“, ONIONLAB (ES)


 

 

 

Formen formieren sich. Sie wissen was zu tun ist, denn ihre Geometrie gibt den Ton an. Fantastisch, nicht wahr? Dabei ist diese Brille gar nicht rosarot … Wie durch ein dunkles Glas fällt man weiter, immer weiter, in die Dimensionen einer surrealen Welt. Und wenn der Weg dann zum Ziel wird, können Sie, lieber Wanderer und liebe Wanderin, nur Gewinner sein.

 

Onionlab sind auf überdimensionale Projektionen bzw. virtual reality spezialisiert und schaffen mit ihrer Arbeit Schnittpunkte zwischen Technologie, Design und Kunst. Das spanische Künstlerkollektiv lebt derzeit in Barcelona, arbeitet mit seinen audiovisuellen Inhalten jedoch weltweit. Bei Axioma handelt es sich um eine stereoskopische 3D-Show, die sich mit den Eigenschaften geometrischer Formen auseinandersetzt. Erst mittels Betrachtung durch eine 3D-Brille, eröffnet sich den ZuseherInnen die eindrucksvolle dreidimensionale Inszenierung.


 

„Viele Menschen erachten ihr Seh- und Hörvermögen als eine Selbstverständlichkeit, die sie jedoch nicht ist. Klanglicht ermöglicht mit audiovisuellen Installationen wie „Axioma“ das bewusste Wahrnehmen der Einzigartigkeit dieser menschlichen Sinne.“

– Fritz Wutscher, Geschäftsführer sehen! wutscher