Arkestra of Light
(2016)

Wie auch schon bei der Vorjahresveranstaltung sind die bekannten Grazer Film- und Projektionskünstler OchoReSotto – Volker Sernetz, Stefan Sobotka-Grünewald und Lia Rädler – für die „Neugestaltung“ des Opernhauses auf Seiten des Kaiser-Josef-Platzes zuständig. Ihr „Arkestra of Light“ wird die Fassade mit der Installation „Enternal Sea of Darkness“, begleitet durch einen Live-Auftritt der Jazzgröße David Jarh, in ein Seh- und Hörerlebnis verwandeln.

Für das gastronomische Wohl während der Veranstaltung, die bereits um 19.00 Uhr auf dem Kaiser-Josef-Platz beginnt, sorgen wieder die umliegenden Gastronomen mit Delikatessen von ihren „Standln“, für die Stimmung am Platz sorgt der Radio Soundportal DJ Skywlkr.

Standort: OPER GRAZ // Kaiser-Josef-Platz

Beginn der Veranstaltung am Kaiser-Josef-Platz ab 19.00 Uhr / “Arkestra of Light” um 21.10 Uhr und um 22.30 Uhr.

 


 

KÜNSTLERBIOGRAFIEN:

OchoReSotto sind Projektionskünstler, Raumgestalter, Experimentalfilmer. Ihre Projektionen, Musikvideos und Installationen reichen von Berlin, Triest bis nach Japan . OchoReSotto sind darauf spezialisiert, analoge und digitale Medien für ihre Großprojektionen, Filme und Installationen zu kombinieren und als Gesamtkunstwerk darzustellen. Sie sind Begründer des „Strictly Analog Studios“ in Graz, Triest, Ljubljana und Tokio. Neben Ausstellungen, Werkschauen und Experimental Labor widmet sich das “strictly analog” Team der weltweiten Vernetzung von analoger Kunst und Design. Mehr Infos auf www.ochoresotto.com

David Jarh (Trompete, Flügelhorn) studierte an der Jazzabteilung der Kunstuniversität Graz bei Prof. Eduard Holnthaner und bei Bobby Shew. Er sitzt in der RTV Big Band Lubljana, unterrichtet am Ljubljana Music College und spielte mit internationalen Größen des Jazz, wie Art Farmer, Chuck Israels, Bobby Shew, Andy Bey, Mark Murphy, Dick Oatts, Bob Mintzer, Dusko Goykovich, Bosko Petrovic, Don Menza, Michael Abene, Daniele D’Agaro, Quatebriga, Adriatics, Europlaneo, Cubismo, Rob McConnell, EBU Big Band Istambul 03, Caminoigra, Terafolk, Fake Orchestra, Bill Berry u.v.a.