ende
Wallpaintings o.T (c) David Reumüller

Wallpaintings o.T (c) David Reumüller

David Reumüller untersucht in seinen Arbeiten die Beschaffenheit von individueller und kultureller Identität. Seine Methode ist die Rekonstruktion von Abbild und generierten Images. Mit Videoinstallationen und Fotografien werden die Bausteine zeitgenössischer Bildproduktion auf mehreren Ebenen parallel erfahrbar gemacht. Es entstehen Bilder, die sich auf Bilder beziehen – eine Wahrnehmungserfahrung, die die Fragilität unserer vermeintlich linearen Realität erweitert. Bei seinen Inszenierungen durch Verhüllungen und Bedeckungen entstehen neue Landschaften aus Texturen. Eine dieser Landschaften zeigte Reumüller im Rahmen von Klanglicht im Dom im Berg.

David Reumüller wurde 1979 geboren, lebt und arbeitet in Graz sowie im Sausal. Seit 1997 arbeitet Reumüller als Künstler, Musiker und Filmemacher an verschiedenen interdisziplinären Projekten. In seinen Malereien inszeniert er Gebrauchsoberflächen, wie Textilien oder Fragmente von Fassaden, zur Image- bzw. Identitätsbildung. Indem Reumüller seinen Arbeiten eine spezielle Perspektive gibt, können die Raumbilder in ihrer ganzen Bandbreite und ohne Verzerrung lediglich von einem Standort aus betrachtet werden. Der Standort des Künstlers wird somit ident mit jenem des Betrachters.

„Seitens des Tourismusverbandes der Stadt Graz halten wir es für wichtig, im öffentlichen Raum Zeichen zu setzen! Klanglicht könnte für Graz so etwas wie den bildhaften Start in den Kultursommer markieren!“ (Hubert Pferzinger, Vorsitzender Tourismusverband Graz)

Standort: Dom im Berg