ende

 

„The Lacuna Shifts“, Depart (AUT) 

Schauspielhaus Graz / HAUS 3

 

Spieglein, Spieglein an der Wand …

… wo bin ich hier in diesem Land? Diese Wunderwelt der bewegten Wände erscheint mir wie ein Traum. Ich stehe (oder schwebe?) auf einer poetischen, ja fantastischen Spielwiese meiner Imagination. Alles um mich liegt im Auge des Betrachters, doch der Betrachter – bin das wirklich ich?

I move when I stay. I stay when I move.

I think that I fall, but I do not at all. … do I?

 

 Depart – das sind Leonhard Lass und Gregor Ladenhauf. Das Künstlerduo aus Wien ist auf Virtual Reality-Installationen spezialisiert und arbeitet mit Echtzeit-3D-Environments, um einzigartige VR-Erlebnisse zu generieren. Als Träger des VR-Headsets wird man nicht nur in eine surreale Welt der körperlichen und räumlichen Instabilität entführt, man tritt auch selbst in Interaktion mit dem, was um einen herum geschieht. Basierend auf Lewis Carrolls Alice’s Adventures in Wonderland inszeniert „The Lacuna Shifts“ eine modulare Dramaturgie, in dem der Blick des Beobachters eine wesentliche Rolle spielt. So wird die virtuelle Erfahrung zu einer wandelbaren Bühne, die im Spannungsfeld zwischen individueller Wahrnehmung und akustischer Halluzination niemals dasselbe Stück zwei Mal zeigt.

 

Location im Stadtplan anzeigen.