ende

Auch das Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark widmete sich im April 2017 dem Thema Licht und stellt acht künstlerische Projekte in der Grazer Innenstadt zum Thema „Licht“ vor.

Das Künstlerkollektiv Plex Noir (D) erarbeitete für das Joanneumsviertel eine interaktive Licht- und Klanginstallation, deren Intention die Auseinandersetzung mit dem Hof des Joanneums als Ort städtischen Lebens ist.

In der Inneren Stadt von Graz waren mehrere Arbeiten von Kunstschaffenden wie Atelier van Lieshout (NL), Atisuffix (IT), Manfred Erjautz (A), Werner Reiterer (A), Liddy Scheffknecht (A) und Johannes Vogl (D) zum Thema „Ressource Licht“ zu sehen. Für den Eingangsbereich des Museums im Palais Herberstein entwickelte Brigitte Kowanz (A) eine spezifische permanente Arbeit, die das Entree optisch öffnet und entsprechend erfahrbar macht.

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.