ende

 

Die Oper Graz widmet sich im Rahmen von „Klanglicht“ in verschiedensten Zusammenhängen den Themen Klang und Licht. Bei der Performance „Follow the Light“, die sich im 30 Minuten Takt wiederholte, wurden jeweils 300 Besucherinnen und Besucher eingeladen, das Haus aus einer gänzlich anderen Perspektive, nämlich von der Bühne aus, zu erkunden. Zunächst entführten die Perkussionisten des Grazer Philharmonischen Orchesters auf eine klangliche Reise durch den Bühnenraum des Opernhauses, danach wurde die oft von außen bestaunte Glasbrücke zum zweiten Schauplatz: Wo sonst riesige Kulissenteile transportiert werden, war an diesen beiden Abenden nichts als strahlendes Licht zu sehen, dem die Besucher zum dritten Teil des Programms folgen. In der Montagehalle wartete eine kleine Werkschau auf die Besucher, wo „Kenner“ vielleicht Szenen aus „Norma“ oder dem Musical „West Side Story“ entdeckten, aber auch gänzlich Unbekanntes wartete. Musik, Licht, Kulissen und Darsteller beschwörten eindrückliche Bilder hervor und ließen die Zuseher für einen kurzen Ausschnitt in die aktuellen Produktionen eintauchen. Die Betrachter folgten damit nicht nur dem Licht, sondern auch der künstlerischen Bandbreite des Hauses.

Beginnzeiten: an beiden Veranstaltungsabenden – am Samstag, den 29. April sowie am Sonntag, den 30. April 2017 – um 20.55 Uhr, 21.25 Uhr, 21.55 Uhr, 22.25 Uhr und 22.55 Uhr. Spielzeit ca. 8-10 Minuten.

Treffpunkt: Beim rückseitigen Eingang der Oper in Richtung Kaiser-Josef-Platz

Der Eintritt ist frei! Zählkarten sind vorab im Ticketzentrum oder bei den BilleteurInnen vor Ort erhältlich.

Ticketzentrum, Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, 0316 8000, www.ticketzentrum.at

„In diesem Jahr laden wir die Besucher ein, dem Licht ins Innere unseres Opernhauses zu folgen. Wir freuen uns sehr, auch wieder die Innenstadt zum Leuchten und Klingen zu bringen und dem Publikum den Erlebnisraum Bühne noch näher zu bringen.“ (Nora Schmid, Intendantin Oper Graz)

 

Besetzung

Künstlerische Konzeption und Projektleitung: Juana Ines Cano Restrepo

Ensemble:

Karin Meissl (Gesang)

Leonhard Königseder (Becken, Buckelgongs)

Leonhard Waltersdorfer (Vibraphone)

Sebastian Riener (Rainstick, Windchimes, Oceandrum)

Dominic Feichtinger (Keyboard/Sounds)

Simon Steidl (Marimba)

Lamento/Danza Barbara:

Karin Meissl (Perc. 2)

Leonhard Königseder (Perc. 3)

Leonhard Waltersdorfer (Perc. 3)

Sebastian Riener (Perc. 1)

Dominic Feichtinger (Perc. 1)

Simon Steidl (Marimba/Darabuka)

Besetzungszettel Follow the Light in der Oper Graz